Als 1998 oder so – also im vergangenen jahrtausend – die jungs und maedels vom frauenhoferinstitut mit der erfindung von MP3 den grundstein fuer eine ziemlich grosse und andauernde aufregung gelegt haben , da haben manche (ich zum beispiel) in einem anflug von euphorischem zukunftsoptmismus gemischt mit geekhafter
digitalbesessenheit ihre gesamte CD sammlung gerippt (digitalisiert) und dann die original CDs verschenkt, weggehauen, oeffentlich verbrannt, oder (wie ich zum beispiel) zu einem schleuderpreis bei ebay verramscht (also weggehauen).

damals waren aber festplatten noch richtig teuer und eine 10 megabyte grosse datei war noch RICHTIG GROSS – und deshalb sind alle meine (alten) CDs nur mit (fuer heutige verhaeltnisse) bescheidenen qualitaetsparametern gerippt – 192KBit/s oder 160 oder sogar richtig schlimm: 128er qualitaet (das klingt richtig furchtbar ueber gute boxen)

ein paar jahre spaeter nun (eventuell) die ultimative loesung des problems: Apple’s iTunes Match.
Was die anbieten ist:
jegliche musik die man in seiner privaten digitalen sammlung hat – egal welche qualitaet – egal woher (!) (bei Apple gekauft oder nicht) – fuer knapp 30 kanadische tacken pro jahr (25 euronen oder so) in Apple ITunes Qualitaet (die ziemlich gut ist – (256-Kbps AAC DRM-free)) zum on-demand download aus der Apple wolke iCloud.

gesagt getan! seit gestern bin ich iTunes Match kunde – zumindest erst mal fuer ein jahr.
Die iTunes software hab ich mit meiner Musiksammlung gefuettert – und diese hat 9738 in meinem bestand gezaehlt. 1979 songs davon hat Apple nicht im eigenen bestand. Die verbleibenden 7759 songs kann ich also ab jetzt aus den Apple rechenzentren (aus der iCloud) in 256 Kbps AAC quali, DRM frei, abrufen – und zwar von allen (iOS) geraeten im haus und unterwegs.

( inclusive in den 25 euronen: die songs die apple selbst nicht im bestand hat, kann man in seine persoenliche musikwolke hochladen – wenn man dass denn will)

die gesamte (jahrelang aufgebaute) musiksammlung zur verfuegung – egal wo ich bin (WLAN oder 3G verbindung vorausgesetzt) – gespeichert in professionellen rechenzentren anstatt auf meinen lidl-festplatten? – in besserer qualitaet als meine orginalsammlung ? – fuer 25 tacken im Jahr ?

NO BRAINER!

gruss
zentralsachse

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s