no_future_tee2.jpg

Tip für langfristige email Planung/Strategie: Mehr als 6GB email speicher kostenlos – nie mehr platzprobleme wenn meinhausmeinbootmeinautomeinurlaub-emails mit dicken fotos eintreffen 😉 – ich wiederhole: SECHS GIGABYTE (im Vergleich dazu: mickrig-geizige 1 GB bei GMX und geradezu laecherliche 50 MB bei Arcor …) – bietet GOOGLE EMAIL (GMAIL) aber der eigentliche Knüller sind: ->Superclevere Archivierungs- und Suchfunktionen (die benutzen keine Verzeichnisse zum Sortieren/Archivieren sondern so ne Art Markierung der email (Labels) -ist viel flexibler) -> zusammengehoernde emails (z.b. antwort-ketten) werden automatisch zusammengefasst dargestellt, ->richtig schnelle und clevere Web-oberfläche (läuft alles im browser (auch handy-browser) na jedenfalls The GOOGLE Approach to Email halt. die haben es wirklich drauf, das Rad neu zu erfinden und es runder als das schon dagewesene zu machen…

Zusammen mit 2 Firefox-Plugins „GMAIL Notifier“(automatische Benachrichtigung bei neuen Mails) und GSpace (Nutzen der 6 GB Mailspeicher als Online-Dateiablage vom Browser aus): ist GMAIL derzeit ein TOP EMAIL Tool.

Bei Umstieg kann man übrigends von GMAIL aus alle seine alten email-accounts weiter nutzen (und auch unter dem alten Namen/emailadresse weiterschreiben) – soviel von der Werbung -und jetzt zurück zum Film …

/h.

Advertisements

»

  1. romano-p sagt:

    mensch herminator, du warst mal sicherheitsfuzzi. und jetzt google? die scannen deine emails und verwenden den inhalt mindestens für werbung. hab mal gehört, dass die sogar den inhalt weiterverwenden können oder sogar eigentum daran erwerben. du gehst ganz schön locker mit deinen persönlichen daten um.
    6 GB das ist schon was. ich habe von 5 bisher 1 belegt. und soviele mails drin, dass da ne menge leichen dabei sind.
    imap nicht vorhanden, die bieten nur pop3.
    wie siehts mit https aus?
    aber für so ein neues spampostfach ist das bestimmt geeignet 🙂
    liest du eigentlich alle deine zahlreichen email-accounts?

  2. herminator sagt:

    was deine letzte frage anbelangt: das ist mit einer der hauptgruende warum ich auf gmail umgestiegen bin: der gmail account ist eine zentrale, von der aus ich alle anderen email-accounts abgreife, (automatisch) labele (und damit entsprechend sortiere) die SPAM erkennung ist verdammt gut (viel genauer als zum beispiel die von 1und1), die such und filter moeglichkeiten sind besser – und die irgendwie bleibt der GMAIL eingang uebersichtlich aufgrund der „archiv“ funktion.
    In der Tat blenden Sie rechts mail-kontextbezogene kurze text(!) werbung ein (also Google -ADs like). das stört mich aber viel weniger als die bunten glitzernden tönenden animierten schreieneden pop-up-and-down bilderchen die man sonst so ertragen muss bei werbefinanzierten diensten.
    und was die sicherheit anbelangt: es mag paradox klingen, aber mir ist bewusst, dass jede klartext mail (mit)lesbar ist (und auch – zumindest automatisch) mitgelesen wird – mal unabhängig von gmail betrachtet.
    wenn ich risiko-infos übertragen will (also infos mit einem entsprechendem schadenspotentzial und einer relevanten eintrittswahrscheinlichkeit des schadens – um mal mit den worten eines sicherheitsfutzis zu sprechen), dann kann ich halt email nich nutzen – oder muss verschluesseln – oder bin bereit das risiko zu tragen…
    was das erwerben von eigentumsrechten an den emails anbelangt – das waer ein starkes stueck (stichwort austausch von fotos) – ich glaub, ich hol mir einen kaffee und les mir noch mal das kleingedruckte durch …

  3. herminator sagt:

    also, die inhalte bleiben eigentum des nutzers: „…Your Intellectual Property Rights. Google does not claim any ownership in any of the content, including any text, data, information, images, photographs, music, sound, video, or other material, that you upload, transmit or store in your Gmail account. We will not use any of your content for any purpose except to provide you with the Service.“

    allerdings behalten sie sich den zugriff auf die mail- und nutzerdaten vor, sollten zum beispiel ermittlungsbehoerden diesen zugriff fordern. soweit ich weiss, ist seit diesem jahr in deutschland ein neues gesetz in kraft, das tk-anbietern vorratsdatenspeicherung vorschreibt – aus genau dem gleichen grund – zugriff von ermittlungsbehoerden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s